9 Jahre We read Indie – Wir feiern mit euch

Kleines Vorgeplänkel

Bevor es zum eigentlichen Text kommt, gibt es noch ein kleines Vorwort: Eigentlich wird dieser Text als Redaktionsbeitrag geführt, wird aber auch ein kleiner Ich- Beitrag sein, der von unserem Team- Mitglied Marc geschrieben wird. Dazu schuldet er euch noch eine kleine Erklärung. Dieser Blog und der von Marc (Lesen macht glücklich) sind relativ zeitgleich an den Start gegangen. Der von Marc mehr aus einer Laune heraus und We read Indie richtig gut durchdacht. Allerdings kreuzten sich die Wege beider Blogs relativ schnell und öfter. Zum einen hat Marc in der Anfangszeit ein paar Gastrezensionen für diesen Blog geschrieben und zum anderen war er ebenso Inspiration, sich mehr mit den unabhängigen Verlagen zu beschäftigen. Bis es im Jahr 2018 hieß, dass das alte Team Nachfolger*innen für den Weiterbetrieb des Blogs suchte. Das alte Team hatte neue Aufgabenfelder und keine richtige Zeit mehr, sich um den Blog zu kümmern. Er lag sogar ein halbes Jahr komplett brach. So kam es, dass 2018 sich die Wege von Marc und dem Blog erneut kreuzten und diesmal vollständig. Und nun stehen wir hier und feiern ein richtig schönes, fast rundes Jubiläum. Auf geht’s!

Und nun: Hoch die Gläser, es gibt etwas zu feiern

In den letzten Jahren haben wir aufgrund der wechselnden Teams ein wenig das Blogjubiläum aus den Augen verloren und auch in diesem Jahr ist der Geburtstag wieder einmal grandios an uns vorbei gerauscht. Doch wir wollen es uns diesmal doch nicht nehmen lassen, um mit euch auf grandiose 9 (!!!!) Jahre „We read Indie“ anzustoßen. Wer hätte das gedacht, als am 02.06.2013 die Seite mit ihrem ersten Beitrag online ging (klick)? Als Caterina Schäfer (sie hat den Blog Schöne Seiten betrieben, mittlerweile wohl nur noch viel Instagram zu finden: klick und gehört zum Team der Agentur Copywrite) den Knopf drückte und all die Vorbereitungen endlich digitale Wirklichweit wurden. Es war damals eine spannende und aufregende Zeit, als viele Buchblogs wie Pilze aus dem Boden schossen. Viele sind mittlerweile wieder verschwunden, doch ein harter Kern hält sich tapfer in dieser schnelllebigen Welt. Doch auch bei diesem Blog sind diese neun Jahre nicht spurlos vorüber gezogen. Das Team, das euch hier die Beiträge liefert, hat in der Zwischenzeit mehrfache Wechsel hinter sich und von den Gründungsmitglieder*innen hält nur noch Mareike Fallwickl die Fahne hoch. Doch auch in der Verlagswelt hat sich in der Zwischenzeit einiges weiterbewegt. Verlage sind neu dazugekommen, andere haben es leider nicht geschafft, zu überleben und wiederum andere haben sich zu Verlagsgruppen zusammengeschlossen, was dann zwar nicht mehr Indie ist, aber unter den aktuellen Umständen doch verständlich erscheint.

Die Idee für diesen Blog ist im Jahr 2013 zeitgleich mit dem Indiebookday entstanden, der vom Mairisch Verlag initiiert wurde und seit eben diesen 9 Jahren ein immer größerer Erfolg geworden ist. Stetig ist dieser Indiebookday gewachsen und hat durch Instagram einen enormen Zulauf erfahren und so auch dieser Blog. War 2013 das Gefühl eher so, das öfter Fragezeichen auftauchen, was denn unabhängige Verlage überhaupt machen und wie man das einzuordnen habe, wissen heute viel mehr Menschen über ebendiese Verlagswelt Bescheid. Auftrag ausgeführt? Da würden wir entschieden nein sagen, denn trotz all der Erfolge haben die kleinen und unabhängigen Verlage immer noch zu kämpfen, wie mancher Verlags-„Tod“ in den letzten Jahren gezeigt hat. Deshalb wird es auch weiterhin unseren Blog geben, um mit unseren Mitteln der Welt da draußen zu vermitteln, dass es neben den großen Publikumsverlagen auch ganz viele kleine Verlage gibt, die mit Herzblut richtig schöne und wahnsinnig gute Bücher verlegen und so das Thema Buch in der deutschsprachigen Literaturwelt enorm am Leben erhalten. Es ist zwar manchmal richtiggehend ermüdend, mit dem ganzen Aufwand minimalen Ertrag zu erzielen und damit meinen wir keine geldwerten Gewinne. Unser Ertrag ist es, die Aufmerksamkeit auf die Verlage zu lenken, die diese dringend nötig haben. Manchmal gelingt uns das, wie uns manchmal durch die Verlage selbst mitgeteilt wird, manchmal eben nicht. So ist eben dieses schnelllebige Internet.

Doch wollen wir nicht groß herum lamentieren und jammern. Vielmehr ist es doch heutzutage eine große Leistung einen Literaturblog, der eine Nische bedient, über einen so langen Zeitraum am Leben zu halten. Das hätten die Gründer*innen von diesem Blog 2013 sicher nicht gedacht und auch wir, die aktuell für diesen Blog schreiben, vor 4 Jahren auch nicht, dass es uns jetzt noch geben wird. Das muss man feiern und das wollen wir auch mit euch machen. Lasst uns virtuell miteinander anstoßen. Auf 9 Jahre richtig tolle Kooperationen, Beiträge, Interviews, Lesungen und vieles mehr, was wir miteinander erlebt haben. Dieser Blog hat sogar aus digitalen Bekanntschaften reale Freundschaften entstehen lassen. Mehr kann man von einem Buchblog doch eigentlich gar nicht erwarten.

In diesem Sinne, auf die nächsten 9 Jahre We read Indie.

Und an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an all diejenigen, die diesen Blog 2013 auf die Beine gestellt haben. Ihr findet eine Auflistung von allen hier: klick! Und das aktuelle Team findet ihr hier: klick!

 !!! Gewinnspiel !!!

Jubiläumsbingo – Wer schafft alle Bücher?

Und natürlich wollen wir diesen Geburtstag auch gebührend mit einem Gewinnspiel feiern. Wir haben in unserem Team von allen, die aktuell dabei sind, Top 3 Listen angefragt und daraus eine Art Bingo gebastelt. Dieses Bingo ist natürlich nur als Spaß anzusehen, bei dem ihr versuchen könnt, alle Bücher anzukreuzen, die ihr schon gelesen habt und damit schaut, ob ihr ein Bingo erreicht. Wir sind gespannt, ob es jemand schafft, aus dieser überaus bunten Mischung ein Bingo zu erreichen. Aus allen Teilnehmer*innen verlosen wir unabhängig davon, ob ihr viel von der Liste gelesen habt, von den aufgelisteten Büchern, insgesamt drei Wunschbücher und jede*r Gewinner*in erhält ein Buch. Was ihr dafür tun müsst? Diese Übersicht ausfüllen, an unsere E-Mail senden (readindie@gmail.com) und Wunschbuch nennen. Schon seid ihr dabei. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass ihr von dieser Übersicht alle Bücher gelesen habt, dürft ihr euch selbstverständlich ein Wunschbuch selbst heraussuchen. Einzige Bedingungen sind, dass es aus einem Indieverlag stammt und den Preis von 25,-€ nicht übersteigt. Teilnehmen darf jede*r ab 18 Jahren und der Wohnsitz sollte in Deutschland, Österreich oder Schweiz sein. Der Rechtsweg ist bei diesem Gewinnspiel ausgeschlossen. Das Gewinnspiel läuft inklusive bis zum Sonntag, den 03.07.2022. Im Falle eines Gewinns schreiben wir euch direkt an.

Und hier ist noch die Liste der Bücher, die in diesem Bingo bildlich dargestellt werden, damit ihr diese besser zuordnen könnt. Die Nennung erfolgt nach den Top 3 Kriterien unserer Autor*innen. Sollte eine Besprechung zu dem Buch auf unserem Blog erschienen sein, wird diese hinter dem Titel des Buches verlinkt. (Anmerkung: Diese Besprechung muss nicht unbedingt von der Person sein, die sie in ihrer Top 3 genannt hat.)

Top 3 Mareike Fallwickl

Top 3 Katrin Schüßler

Top 3 Marc Richter

Top 3 Katharina Severa

  • Tom Blass – Die Nordsee (mare)
  • Maria Kjos Fonn – Kinderwhore (culturbooks)
  • Olivier Ronin – Der Meteorologe (Liebeskind)

Top 3 Britta Fietzke

  • Nino Haratischwili – Die Katze und der General (Frankfurter Verlagsanstalt)
  • Ian McGuire – Nordwasser (mare)
  • Stephan Roiss – Triceratops (Kremayr & Scheriau)

Top 3 Alexander Rudolfi

  • Nastassja Martin – An das wilde glauben (Matthes & Seitz)
  • Dimitris Lyacos – Poena Damni (KLAK Verlag)
  • Eduard Glissant – Philosophie der Weltbeziehung. Poesie der Weite (Wunderhorn)

Top 3 Marina Müller-Neuhaus

  • Cécile Wajsbrot – Nevermore (Wallstein)
  • Nina Kunz – Ich denk, ich denk zu viel (Kein & Aber)
  • Christine Wunnicke – Missouri (Albino)

Top 3 Kathrin Schwarz

  • Andre Aciman – Ruf mich bei deinem Namen (Kein & Aber)
  • Francesca Melandri – Eva schläft (Wagenbach)
  • Pat Barker – Tobys Zimmer (Dörlemann)

Ein Kommentar zu „9 Jahre We read Indie – Wir feiern mit euch

Gib deinen ab

Kommentar verfassen - Mit dem Absenden des Kommentars geben Sie gleichzeitig ihr Einverständnis zur Datenschutzerklärung auf dieser Seite

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Website bereitgestellt von WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: