Wildkatzen im Rudel

Stephan Porombkas Plakat war zweifelsohne eines der meistfotografierten Motive. Am Samstag war es dann endlich soweit. Fans, Unterstützer, Liebhaber, Leser und andere Buchmenschen trafen in der Berliner Brunnenstraße 181 zusammen, um für den Erhalt ocelots zu kämpfen. Als vor kurzem bekannt wurde, dass der Laden Insolvenz anmelden musste, schwappte eine Solidaritätswelle gigantischen Ausmaßes durch’s Internet.... Weiterlesen →

Mit Brilka & Nino das Leben gefeiert

Zum krönenden Abschluss der Frankfurter Buchmesse stand am Samstagabend ein ganz besonderes Highlight auf unserem Programm: Ein Abend mit Nino Haratischwili, zu dem uns die Frankfurter Verlagsanstalt eingeladen hatte. Zunächst erwartete uns eine Lesung und anschließend ein Essen mit der Autorin, ihrer Mutter Tamara und der FVA. Dieses Geschenk beglückte uns in höchstem Maße! Im... Weiterlesen →

Sommer, Sonne, Bücher: Kleine Verlage am Großen Wannsee

Es war heiß. Verdammt heiß. Das erfrischende Lüftchen, das ich mir vom Wannsee erhofft hatte, verfing sich in den Bäumen und blieb dort wie ein Faultier hängen. Trotzdem war ich glücklich. Besuchte ich doch eine der schönsten Literatur-Veranstaltungen. Das Literarische Colloquium Berlin (LCB) lud am vergangenen Samstag zu "Kleine Verlage am Großen Wannsee" ein. Wie... Weiterlesen →

Electric Book Fair – die erste E-Book-Messe Deutschlands

Am kommenden Samstag, 21. Juni, findet in Berlin eine echte Premiere statt: die erste E-Book-Messe Deutschlands. Die Electric Book Fair sieht sich jedoch nicht als kommerzielle Messe, sondern als eine kurarierte Zusammenkunft von E-Book-Experten und Interessierten. Das hat mich natürlich neugierig gemacht, und ich habe einen der Kuratoren interviewt. Fabian Thomas arbeitet als freier Redakteur... Weiterlesen →

Kleinverlagsoase am Wannsee

Literarisches Colloquium Berlin

Die Sonne flirtet mit dem Wannsee und zaubert funkelnde Sterne ins Wasser. Die Bäume beobachten das faszinierende Lichtspiel und rascheln im sanften Sommerwind mit ihren Blättern Applaus. Wir sind mittendrin in diesem grünen Paradies vor den Toren der Hauptstadt und können unser Glück kaum fassen, so schön ist nicht nur die Kulisse, sondern vor allem auch der Anlass, der uns am 20. Juli ins Literarische Colloquium Berlin (LCB) geführt hat: die jährliche Zusammenkunft der »Kleinen Verlage am Großen Wannsee«. Wir wollten – nein, wir mussten – unbedingt dabei sein, brannten wir doch förmlich darauf, die Menschen hinter den besonderen Indiebooks persönlich kennenzulernen. Also Kamera, Notizbuch, Aufnahmegerät und Fragen in die Taschen und hinaus ins Grüne.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑