We read Indie. Aus Überzeugung. Aus Leidenschaft. Und für dich.

Kleine Verlage? Großartige Bücher! Wir wollen sie aufstöbern, entdecken, lesen, darin versinken, uns von ihnen aufwühlen lassen, sie im Gedächtnis behalten und mit euch teilen.

we_read_indie_banner_rounded

Independent-Verlage sind vielfältig, wichtig und inspirierend. Sie machen den Büchermarkt bunter und brauchen Unterstützung, um im stetig fließenden Strom der Bucherscheinungen nicht unterzugehen. Wir machen auf Literatur aus unabhängigen Verlagen aufmerksam, damit ihnen auf der Bühne des Lesens mehr Rampenlicht zuteil wird. Denn manchmal steckt gerade im Kleinen etwas Großes, das nur darauf wartet, entdeckt zu werden.

We read Indie ist der Zusammenschluss von zehn Bloggern, denen die Literatur aus unabhängigen Verlagen am Herzen liegt. Begonnen haben wir mit diesem Projekt im Anschluss an den erfolgreichen ersten Indiebookday am 23. März 2013. Hier berichten wir über Indiebooks und die Kultur der Kleinverlage –  in Form von Rezensionen, Interviews, Porträts und weiteren spannenden Beiträgen. Darüber hinaus möchten wir andere Blogger und Bloggerinnen dazu anregen, über Bücher aus Independent-Verlagen zu schreiben und sie einem breiteren Publikum vorzustellen. Damit sie die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen.

Advertisements

Aktuell

We read Indie – und brauchen eine Pause!

Ihr kennt es sicherlich alle. Es gibt eine Menge wichtige Dinge im Leben. Manchmal sogar so viele, dass anderes in den Hintergrund treten muss. Uns, die Redaktion von We read Indie, eint weiterhin die Liebe zu Büchern aus Indie-Verlagen. Und doch hat unsere Veröffentlichungsfrequenz stark abgenommen, während die Frequenz unseres Lebens bei uns allen stark zugenommen hat und wir aus unterschiedlichsten Gründen gerade an anderen Orten präsenter sein wollen und hier und da auch müssen.

Mareike Fallwickl: Dunkelgrün fast schwarz

Farne lieben es schattig und feucht. In so einem immergrünen Dickicht entfaltet nun die junge österreichische Autorin Mareike Fallwickl (= unser Bücherwurm Mariki von „We read Indie“) ihren entwaffenden Debütroman Dunkelgrün fast schwarz. Ein Haus ist in diesem Hort von Geschichte und Geschichten und es steht erhaben auf einem Berg, das Dorf liegt darunter, Salzburg ist in der Ferne erkennbar, aber nur bei guter Sicht. Um ein neues Zuhause zu beleben, muss es mit Empfindungen angefüllt werden.

Verlagsporträt: Herzlichen Glückwunsch, lectorbooks!

Vor ziemlich genau einem Jahr, im Frühjahr 2017, tönte es aus der Schweiz: „Nochmals jung, wild und frei sein: Nach zehn Jahren Salis präsentieren wir mit lectorbooks eine frische, zusätzliche Spielwiese für Literatur (…) lectorbooks soll der freie Raum sein, in dem klassisch erzählende und experimentelle Literatur miteinander lachend Fangen spielen, in dem bewährte Verlagsarbeit …

Eine Gemeinschaft, wie sie im Buche steht

Wir lieben die unabhängigen Verlage, ihre vielseitigen Programme und ihre mit Sorgfalt und Liebe gestalteten Bücher.

We read Indie sind:

Isabella Caldart – novellieren.com
Mareike Fallwickl – Bücherwurmloch
Simone Finkenwirth – Klappentexterin
Uwe Kalkowski – Kaffeehaussitzer
Jochen Kienbaum – lustauflesen.de
Caterina Kirsten – SchöneSeiten
Vera Lejsek – glasperlenspiel13
Jacqueline Masuck – masuko13
Sarah Reul – Pinkfisch
Sophie Weigand – Literaturen

Wir suchen, finden und empfehlen die schönsten Bücher aus unabhängigen Verlagen.

Du willst mehr wissen? Einfach eine Seite umblättern.