Niroz Malek. Der Spaziergänger von Aleppo

malek_der_spaziergänger_von_aleppoIn einer Balance zwischen Traum und Realität erzählt Niroz Malek in diesem schmalen Buch vom Leben im heutigen Aleppo: Geschichten aus einer zerstörten und traumatisierten Stadt – Ruinenlandschaft aus verwinkelten Gassen, zerstörten Kirchen und Moscheen, über welcher düster die alte Zitadelle thront. Bei mir hinterlassen diese Geschichten das Gefühl, im Barcelona der Nachkriegszeit zu sein. Wer dieses Buch aufschlägt und „das Tor öffnet“ (auf dem Buchcover abgebildet: das Eingangstor der Zitadelle von Aleppo), der betritt eine düstere mystische Welt voll dunkler Gestalten – Menschen in ständiger Angst um ihr Leben, Untote, welche nie zur Ruhe kommen und natürlich unzählige Tote.

Dennoch will Niroz Malek diese Welt nicht verlassen. Weiterlesen „Niroz Malek. Der Spaziergänger von Aleppo“

Advertisements

Carl Nixon: Lucky Newman

Nixon_Lucky_NewmanEin Erzähler erzählt einem Erzähler die Geschichte seiner Mutter Elizabeth Whitman. Dieser schreibt die Geschichte auf, lässt Dinge weg, erfindet Neues hinzu. Nie weiß ich als Leser, was eigentlich „wahr“ oder was reine Phantasie des Chronisten Carl Nixon ist. Und genau das bereitet mir größten Genuss! Ich fühle mich beim Lesen, als sei ich angekommen im Paradies der ganz großen Erzählkunst.

Im Jahr 1919 wartet Elizabeth noch immer auf ihren im Krieg verschollenen Mann Jonathan. Dem gemeinsamen Sohn Jack (4 Jahre) erzählt sie Abend für Abend als Trost für den verlorenen Vater Geschichten vom mutigen Ballonfahrer, einem Tiger und der Mondjungfrau. Tags arbeitet sie als Krankenschwester. Weiterlesen „Carl Nixon: Lucky Newman“