Cemile Sahin: Taxi

Der Verlust eines geliebten Menschen kann uns bis in die Grundfesten zerreißen. In Taxi von Cemile Sahin (Korbinian) nimmt eine Mutter ihr Schicksal in die eigene Hand und kreiert sich einen neuen Sohn, der buchstäblich die Rolle neben ihr einnimmt. An zahlreichen Stellen wurde zuletzt die Konkurrenz zwischen Büchern und Netflix – stellvertretend für den anhaltenden Serienhype... Weiterlesen →

Elif Shafak: Der Geruch des Paradieses.

»Welchen Lebensweg soll ich einschlagen?« Ich spüre den Blick von Peri auf mir und drehe mich verlegen zur Seite. Diese große existenzielle Frage hallt durch Elif Shafaks Romanheldin direkt zu mir. Peri erinnert mich an eine junge Biene, die zu lange am süßen Nektar genascht hat. Nun ist sie ganz mit Blütenstaub gefüllt und sie... Weiterlesen →

Emrah Serbes. Deliduman

2014 erscheint im türkischen Original der Roman Deliduman, in dessen atemberaubendem Finale das Mädchen Cigdem vor den Wasserwerfern der Polizei auf dem Taksim-Platz im Mai 2013 den berühmten Moonwalk von Michael Jackson tanzen will. Die Proteste im Gezi-Park liegen also lediglich ein paar Monate zurück, sind in den Köpfen der Leser noch präsent - da hat Emrah... Weiterlesen →

Askim Utkuseven: Rache auf Türkisch

Ein heiterer türkischer Reigen „Veganer haben es schwer in der Türkei, ganz besonders die, die wirklich kein Fleisch essen.“ In diesem sarkatisch-selbstironischen Ton sind die Momentaufnahmen in Rache auf Türkisch gehalten: Askim Utkuseven präsentiert Szenen und Skizzen, witzige Augenblicke und feurige Dialoge – die alle einem Motto unterstellt sind, wie beispielsweise Erben, Beten, Betrug, Ehekrach.... Weiterlesen →

Website bereitgestellt von WordPress.com.

Nach oben ↑